Weisses Quartier
München
Weisses Quartier

„Weiß erzeugt eine neutrale Oberfläche, auf der sich das Erlebnis eines Raumes aufbaut. Es verstärkt die Wahrnehmung von Organisation und Ordnung der räumlichen Prinzipien. Es erlaubt dem mächtigen Spiel von Licht und Schatten überzeugend zum Ausdruck zu kommen. Es erlaubt dem Licht die Architektur zu durchfluten, das Licht durchdringt sie, das Licht ist überall und kann daher in höchst unverfälschter und fundamentaler Weise erlebt werden.“

- Richard Meyer

Das weisse Quartier.München Ost

Das weisse Quartier.München Ost

Das Projekt „Weisses Quartier“ in München setzt den Grundgedanken des amerikanischen Stararchitekten Richard Meier neu in Szene, in dessen Bauwerken die Farbe Weiß stets die Hauptrolle spielt: Mit der Farbe Weiß und dem Spiel aus Licht und Schatten als Gestaltungselementen der hellen Räume entsteht im aufstrebenden Osten der Landeshauptstadt ein wegweisendes Campus-Konzept, das modernem Arbeiten nahezu unbegrenzte Möglichkeiten bietet.

Der ehemalige Siemens-Campus an der St.-Martin-Straße wird in einen zeitgemäßen Ort mit klarer Zukunftsorientierung verwandelt. Durch eine stimmige Verbindung aus innen und außen, aus Begegnungsflächen und Arbeitsbereichen, aus Urbanität und Fernblick werden vier der Gebäude das Weisse Quartier. Die großzügigen, lichtdurchfluteten Räume fungieren als Leinwand, die mit Ideen und Visionen zu füllen ist. Hier ist Raum für neue Arbeitswelten, moderne Bürokonzepte, Co-Working oder klassische Büroformen.

Die Quintessenz des Weissen Quartiers: architektonisch wertvoll, beste Lage, flexible Räumlichkeiten, eine hochwertige Ausstattung und technisch für die Zukunft gerüstet – eine perfekte Mischung, mitten in München. Bereit für Ihre Erfolgsgeschichten.